Neptun

Mit dem Auge ist Neptun nicht mehr zu sehen, entdeckt wurde er 1846 durch Rechnung aufgrund von Bahnstörungen des Uranus. Im großen Teleskop leuchtet Neptun bläulich. Er läuft in 30-fachem Erdabstand in 165 Jahren einmal um die Sonne, wobei seine Bahn fast kreisförmig ist. Er hat einen großen festen Kern, darüber einen Eismantel (eventuell stammt das Wasser von Kometeneinschlägen bei der Entstehung von Neptun), der auch Wasserstoff und Helium fest oder flüssig enthält. Dieser Mantel "entmischt" sich, wobei potentielle Energie frei wird. Neptun strahlt daher 2,5 mal mehr Energie ab, als er von der Sonne erhält.
Die Atmosphäre, die bei Neptun einen deutlichen Anteil des Gesamtdurchmessers von 49 400 km ausmacht, besteht aus Wasserstoff, Helium, Methan und Ammoniak. Es gibt weiße Wolken aus Methaneiskristallen, die ihre Strukturen in wenigen Stunden verändern, und starke Stürme bis 1100 km/h. Auch ein großer dunkler Wolkenwirbel GDF ist zu sehen, ähnlich dem GRF auf Jupiter. In der Atmosphäre liegen die Temperaturen außen bei -190°C (Bild links: NASA).
Die Polachse von Neptun ist um 29° gegen die Bahnebene geneigt, eventuell eine Folge von Kometeneinschlägen. Der Planet hat ein merkwürdiges Magnetfeld, das um 50° gegen die Rotationsachse geneigt ist, was die Ausbildung eines Strahlengürtels verhindert.
Neptun besitzt zwei größere Monde, Triton und Nereid. Es wird vermutet, daß es sich hierbei um eingefangene Planetoide handelt. Die Größe basiert auf indirekten Abschätzungen; so wird Triton mit einer Größe von ca. 2720 km und Nereid mit ca. 340 km angegeben. Weiter innen kreisen noch mindestens 10 kleine Monde, Voyager 2 entdeckte noch zwei schmale Ringe, bevor er für immer das Sonnensystem verließ. Beeindruckende Bilder von Neptun (NASA) stehen hier zur Verfügung.


Zusammenfassung:

Bahnradius: 30,14 AE
Masse: 17,2 Erdmassen
Durchmesser: 3,87 Erddurchmesser
Dichte: 1,77 g/cm³
Monde: Triton, Nereid und mindestens 10 kleine Monde
Umlaufzeit: 165 a
Rotationsperiode: 16 h
Temperatur: -190°C
Atmosphäre: 85% Wasserstoff, 13% Helium, 2% Methan
Oberfläche: fest-flüssiger Eismantel (?)
Erscheinungsbild: schwach-bläulich; weiße Methaneiszirren
Besonderheiten:

Der große dunkle Fleck GDF ist ein riesiges Wirbelsturmgebiet, Stürme bis 1100 km/h.

 

Die Monde des Neptun

 

Name

Abstand (km)

Umlaufzeit

(Tage)

Exzentrizität

Bahnneigung

(Grad)

Durchmesser

(km)

Entdecker /Jahr

Naiad

48 000

0,30

0,0

4,5

50

VOYAGER 2 / 1989

Thalassa

50 000

0,31

0

0

80

VOYAGER 2 / 1989

Despina

52 500

0,34

0

0

180

VOYAGER 2 / 1989

Galatea

62 000

0,43

0

0

150

VOYAGER 2 / 1989

Larissa

73 600

0,56

0

0

210 x 190

VOYAGER 2 / 1989

Proteus

117 600

1,12

0

0

400

VOYAGER 2 / 1989

Triton

354 800

5,88

0

160

2705

LASSELL / 1846

Nereide

1,39-9,64 Mio

360

0,75

27

340

KUIPER / 1949

 

 

Seitenanfang


HTML by FP/Homepageteam