Uranus


 

Aufgrund der enormen Distanz ist der in großen Teleskopen grün-bläulich erscheinende Uranus sehr dürftig erforscht. Die Radiometrie ergab Temperaturwerte von -214°C an der Wolkenobergrenze, was ungefähr dem Strahlungsgleichgewicht in diesem Sonnenabstand entspricht. Uranus hat demnach keine innere Wärmequelle. Der Planet besitzt den 4-fachen Erddurchmesser und einen ca. Erdgroßen Steinkern, dessen Temperatur auf ca. 4000 °C geschätzt wird. Darüber liegt vermutlich eine Schicht aus überhitztem Wasser. Das viele Wasser könnte eventuell von Zusammenstößen mit großen Kometen herrühren, was auch die Tatsache erklären könnte, das die Polachse des Uranus fast in der Bahnebene liegt, was es sonst bei keinem anderen Planeten gibt, und was dazu führt, dass ein Pol immer die wärmste Stelle ist. Uranus besitzt ein Magnetfeld von Erdfeldstärke an der Oberfläche, da der Planet aber größer ist, ist das totale Magnetfeld erheblich stärker als das der Erde.

 

Uranus hat fünf großen und mindestens 10 kleine Monde, deren Bahnen in der Äquatorebene und nicht in der Ebene der Ekliptik liegen. Die Monde (auch auf dem Bild links zu erkennen) bestehen aus Wassereis und Gestein mit wenig Methaneis, haben aber sehr unterschiedliche Oberflächen. Bis Mitte 1979 waren neun voneinander getrennte Ringe um Uranus entdeckt worden, die alle in einem 9000 km breiten Gürtel zwischen 42 000 und 51 000 km Entfernung vom Planeten kreisen. Die Ränder der Ringe sind scharf begrenzt und liegen innerhalb der Roche-Grenze. Die Ringe wurden bei Sternbedeckungen von der Erde aus entdeckt, einen 10. Ring fand die Sonde Voyager 2 im Januar 1986, die als bisher einzige auf dem Weg in die Unendlichkeit Uranus passierte (Hubble-Bild links: NASA).

 
Zusammenfassung:

 

Bahnradius:      

19,2 AE

Masse:   

14,6 Erdmassen, 5% Jupitermasse

Durchmesser: 

4 Erddurchmesser

Dichte:

1,27 g/cm³

Monde: 

Miranda, Ariel, Umbriel, Titania, Oberon. Zu den 5 größeren Monden existieren zusätzlich noch mindestens 10 kleinere Monde.

Umlaufzeit: 

84,67 a

Rotationsperiode:

17 h

Temperatur:

-214°C an der Wolkenobergrenze

Atmosphäre: 

Wasserstoff  83%, Helium 15%, Methan 2%Methan absorbiert rotes Licht, der Planet erscheint daher blau-grün, Wolkensystem mit starken Winden.

Oberfläche:

Meer aus überhitztem Wasser(?)

Rotation: 

Achse liegt fast in der Bahnebene des Uranus

 

Einige Monde des Uranus

 

Name

Abstand (km)

Umlaufzeit

(Tage)

Exzentrizität

Bahnneigung

(Grad)

Durchmesser

(km)

Entdecker /Jahr

Cordelia

49 750

0,333

 

 

30

VOYAGER 2 / 1986

Ophelia

53 760

0,375

 

 

30

VOYAGER 2 / 1986

Bianca

59 160

0,433

 

 

40

VOYAGER 2 / 1986

Cressida

61 770

0,463

 

 

70

VOYAGER 2 / 1986

Desdemona

62 660

0,475

 

 

60

VOYAGER 2 / 1986

Juliet

64 360

0,492

 

 

80

VOYAGER 2 / 1986

Portia

66 100

0,513

 

 

110

VOYAGER 2 / 1986

Rosalind

69 930

0,558

 

 

60

VOYAGER 2 / 1986

Belinda

75 260

0,621

 

 

70

VOYAGER 2 / 1986

Puck

86 010

0,763

 

 

150

VOYAGER 2 / 1986

Miranda

129 780

1,413

0,017

4,2

470

KUIPER / 1948

Ariel

191 240

2,521

0,0028

0,3

1160

LASSELL / 1851

Umbriel

265 970

4,146

0,0035

0,4

1170

LASSELL / 1851

Titania

435 840

8,704

0,0024

0,1

1580

HERSCHEL / 1787

Oberon

582 600

13,463

0,007

0,1

1520

HERSCHEL / 1787

 

Seitenanfang


HTML PW